top of page

Tragen im Sommer

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und langsam fangt ihr und euer Baby in der Tragehilfe / im Tragetuch an zu schwitzen. Das lässt sich nicht immer vermeiden, aber doch deutlich verbessern.


Wahl der richtigen Kleidung

Zunächst müssen wir wieder über die Kleidung beim Tragen reden. Allgemein sagt man, dass eine Tragehilfe bzw. ein Tragetuch eine Kleidungsschicht ersetzt. Bei wärmeren Temperaturen reicht es in der Regel aus, wenn ihr eurem Baby einen leichten, nicht zu eng anliegenden, langärmligen Body anzieht. Oder einfach nur eine (Stoff-)Windel und ein leichtes Langarmshirt.


Der Disana - Langarmpullover* (Sommer) und das Cosilana - Baby-Schlupfhemd* (Wolle/Seide) eignen sich wunderbar, da sie trotz dessen, dass sie aus Wolle bestehen, eine einzigartige temperaturregulierende Wirkung haben und die Feuchtigkeit vom Körper weg transportieren. Eine (Stoff-)Windel und ein leichtes Langarmshirt aus Baumwolle sowie eine luftige Hose eignen sich auch wunderbar. Manchen Babys reicht es auch aus, wenn sie nur eine Windel tragen und ohne weitere Kleidung in die Tragehilfe dürfen. Probiert euch einfach ein bisschen aus.

Ein Sonnenhut solltet ihr natürlich nicht vergessen.


Wahl der richtigen Tragehilfe

Mittlerweile gibt es auf dem Markt Tragehilfen und Tücher mit den verschiedensten Stoffzusammensetzungen. Das LIMAS Tragetuch – Ozeana Leinen, LIMAS Babytrage mit Leinen - Ozeana und weitere Modelle aus der Ozeana-Serie bestehen bspw. zu 50 % aus Leinen und 50 % aus Baumwolle und haben damit leicht kühlende Eigenschaften im Vergleich zu den Modellen zu 100 % aus Baumwolle.

KOKADI hat mit der Reihe Flip Performance Air eine sportliche Variante des KOKADI Flip mit angenehmer Luftzirkulation entwickelt. Das atmungsaktive Polyestermesh unter den Schultergurten, dem Hüftgurt und dem aufzippbarem Rückenteil verhindern Stauwärme und machen das Tragen sehr angenehm.


Wenn ihr die Wahl zwischen einem Ring Sling, einem gewebten und elastischen Tragetuch habt, würde ich euch am ehesten einen Ring Sling empfehlen. Dieser hat nicht so viel Stoff und wärmt daher nicht so stark wie ein normales Tragetuch. Das elastische Tragetuch würde ich bei warmen Temperaturen Zuhause liegen lassen. Bei der Bindeweise der elastischen Wickelkreuztrage hat das Baby 3 Tuchbahnen über seinem Rücken, was ganz schön warm werden kann. Bei den Tragetüchern fällt die Wahl auf ein leichteres Tuch mit einem Flächengewicht von weniger als 200 g/m².


Worauf ist noch zu achten?

Generell solltet ihr euer Baby natürlich nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Lässt sich das nicht vermeiden, ist ein Sonnenschutz unumgänglich. Besonders der Kopf, die Schultern, die Kniee und Fußrücken sind der Sonne häufig direkt zugewandt und erfordern dadurch einen Schutz bspw. durch Kleidung. Ihr könnt aber auch einen Regenschirm zum Sonnenschirm umfunktionieren. Die Kopfstütze der Tragehilfe solltet ihr nicht als Sonnenschutz verwenden, da hierunter die Gefahr eines Hitzestaus entstehen kann.


Wenn es im Sommer zu heiß wird, kann es vorkommen, dass es euch beim Tragen doch zu warm wird und es sich dann doch unangenehm anfühlt. Dann setzt mit dem Tragen aus und gebt eurem Baby Nähe, in dem ihr es euch einfach so auf den Bauch oder die Brust legt.


Ich hoffe, ich konnte euch damit weiterhelfen. Ansonst schreibt eure Fragen gern unten in die Kommentare.


Sonnige Grüße

Eure Claudi



*= Affiliate Links

Die mit *(Sternchen) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn du auf einen Links klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von dem Onlineshop eine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page